Kulturagenten für kreative Schulen Berlin

 

Kunst und Kultur eröffnen uns neue Blickwinkel – auf die Welt und auf uns selbst. Das Landesprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen Berlin möchte möglichst viele Schüler*innen neugierig auf Kunst und Kultur machen und ihre aktive Teilhabe an künstlerischen Prozessen fördern.

Mit Unterstützung von zwölf Kulturagent*innen bauen die 36 teilnehmenden Schulen feste Kooperationen mit Museen, Theatern und anderen Berliner Kulturpartner*innen auf. Die Kulturagent*innen unterstützen die Schulen bei ihrer künstlerischen Profilbildung, sodass Kunst und Kultur zu einem festen Bestandteil des Schulalltags werden. Auf diese Weise soll ein Umfeld entstehen, in dem die Künste wichtig genommen werden und sich ihre Potenziale für Bildungsprozesse entfalten können.

Seit 2016 wird das Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium von der Kulturagentin Maja-Lena Pastor begleitet (Kulturagentenprogramm Berlin).

 

Kulturagenten für kreative Schulen Berlin ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin, der MUTIK GmbH sowie der Kulturstiftung des Bundes und der Stiftung Mercator.

 

Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium / Landesprogramm Kulturagenten für kreative Schulen Berlin