Das unlesbare Buch

Jugend im Museum e. V., Bauhaus-Archiv (2016) 

1/8

Wozu braucht man ein Buch ohne Text und ohne Bilder?

In der Ausstellung im Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung beschäftigten sich die Schüler*innen mit den Gestaltungsgrundsätzen des Bauhauses und lernten spielerisch verschiedene Materialien und deren Oberflächen kennen. Tasttafeln und Geräusche erzeugende Exponate standen dabei im Fokus.

 

Für den praktischen Teil ging es dann in die Bauhaus-Werkstatt: Die Schüler*innen erstellten ein kleines Buch, in dem die verschiedenen gestalterischen Möglichkeiten von Papier, Metall- und Kunststofffolie ausprobiert werden konnten. Es entstand ein sensorisches Objekt.

 

Dieser Workshop vermittelte einen sinnlichen Materialzugang und schulte den handwerklichen Umgang mit verschiedenen Materialien. Das fertige Buch durfte mitgenommen werden.

Beteiligte

Kunst- und Kulturpartner:

Berlinische Galerie

Jugend im Museum e. V.

Maria Ricci, Doro Peterson

Kulturagentin:

Maja-Lena Pastor

 

Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium:

Schüler*innen und Lehrer*innen des 8. Jahrgangs

Caren Buschko und der Kulturbeauftragte Frank Duscha

Jugend im Museum e. V. 

Genthiner Straße 38
10785 Berlin

www.jugend-im-museum.de

Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung

Klingelhöferstraße 14

10785 Berlin

www.bauhaus-archiv.de

Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium / Landesprogramm Kulturagenten für kreative Schulen Berlin